Vor dem Kamin

Ein Gedicht von Ambiente
 
 
 


Vor dem Kamin stehst du

Und ich schau dir gelassen zu

Wie du dich drehst und windest

Endlich einen festen Stand findest.


  Ein Seil um deine Handgelenke gebunden

Es ist fest mit dem Haken in der Decke verbunden

Deine Beine durch die Spreizstange gedehnt

Ich mag es immer wieder, dich so zu seh'n.


  Neben dem Kamin lehnen Tannenzweige an der Wand

Einen der Zweige nehme ich nun zur Hand

lass' ihn mit Macht auf deiner Kehrseite landen

Schlag um Schlag über deinen Rücken wandern.


  Kurze Zeit später ist es geschehen

Ich kann es ganz deutlich erspähen,

Deine Vorderseite leuchtet vom Feuer angestrahlt

Dein Rücken ist wie mit einem groben Pinsel bemalt.


  Ich nehme dir nun die Fesseln ab

Löse die Knoten und nehme dich in den Arm

ich fange dich auf und lobe dich,

Du warst so stark - und alles für nur mich.





Copyright © 2015 Ambiente